Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
11. Juli 2009 6 11 /07 /Juli /2009 10:59


Da schau her.


Der kleine Kerl hier hat ganz verträumt vorm Eingang unseres Büros übernachtet.










Zu seiner Sicherheit haben wir ihn dann mit dem Glass beschützt. Er hatte echt schlechte Laune deswegen bekommen.

Eigentlich wollten wir ihn füttern und als Wachskorpion halten, aber dann hatte einer der libyschen Mitarbeiter unseren Freund ein bisschen näher zum Schöpfer gebracht.




Jetzt kann ich den Punkt „lebenden Skorpion sehen“ auf meiner TO-DO-Liste abhaken.






Interessanter Weise ist jeder Skorpion den man sieht oder erwähnt nach Angaben der Einheimischen immer der Gefährlichste. Dieser hier weil er klein ist und gelb ist. Wäre er groß und schwarz bekäme man dieselbe Aussage:“Das ist natürlich der Gefährlichste“.

Ich bin aber weit davon entfernt, mich von jedem einmal Stechen zu lassen, um im Eigenexperiment den Gefährlichsten herauszufinden. Das überlasse ich diesen Extrem-seriös-dreinschauenden-Moderatoren der 800 neuen Wissenschaftsformarten im Fernsehen. (z.B. Welt der Wunder, Folge 0815:“Wie macht man ein Spiegelei“)



Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Maw 10 - in Tierisch
Kommentiere diesen Post

Kommentare

scorpion king 07/14/2009 13:21

Moinsen!
Als ich nach Libyen ging hat mein Onkel (tatsächlich in Norddeutschland ein anerkannter Fachmann solchen Getiers) mir mit auf den Weg gegeben, dass je heller sie sind, desto gefährlicher sollen sie sein. Aber frag doch mal Frau Jenetzki, die hat es doch das letzte Mal von 2 Jahren ausprobiert. Übrigens stechen sie und beißen nicht, wenn ich nebenbei noch etwas klugscheißen darf. Und wenn ich schon dabei bin:
Bei Afrikanern ist immer alles gefählich, sogar Lämmer (Ghanaen meinen auch Eidechsen, wenn sie crokodile sagen,is aber auch egal weil eh LEBENSGEFAHR!! besteht).
Ich habe mal ein Chameleon mit ins Büro gebracht, das ich auf der Straße aufgelesen haben. Die Afrikaner sind fast in Ohnmacht gefallen, während die Pakistani alles andere als Konigskobras eher als Kuscheltieren begreifen.
Witzigerweise will aber jeder Afrikaner mindestens 8 Löwen, 2 Elefanten, 17 Skorpione und taunsende Schlangen eigenhändig erwürgt, erdrosselt, ertränkt und/oder totgebissen haben. Im Zweifelsfall alle/alles gleichzeitig.... kacken sich aber in die Hose, wenn sie ne Eidechse sehen
Ich könnte stundenlang über des Naturverständnis der Ghanaen refrerieren, aber das ist dein Blog und nicht meiner.....
In diesem Sinne

Maw 10 07/22/2009 10:13


Erzähl nur weiter ich bin ganz ohr und lasse mich gerne so gut unterhalten


scorpie 07/12/2009 06:51

ja mein Beister,

jau - und den stich den ich gesehen hatte war bereits sein zweiter - er zog die Dinger irnkwie an.

Maw 10 07/12/2009 07:53


Das geht mir so bei Mücken, aber dass ist nur nervig und nicht so schmerzhaft wie eine Serie von Skorpionstichen.


Der mit dem Skorpion tanzt 07/11/2009 15:12

Ja mein Bester,

sooo gefährlich sind Skorpione in der Regel nicht - ich kann mich noch gut erinnern, wie einer meinen Vater gebissen hatte, das ähnelte einem Wespenstich - aber es soll ja wirklich welche geben, die auch großen Wirbeltieren gefährlich werden können.

Maw 10 07/11/2009 16:35


Aua, Aua, aber Wespenstich hört sich wesentlich besser an als verrecken.

Will nicht kleinlich sein (will ich doch), aber hat er deinen Vater wirklich gebissen oder gestochen?


Über Diesen Blog

  • : Blog von Maw 10
  • Blog von Maw 10
  • : Kurze Erlebnisberichte über meinen Aufenthalt in Libyen und jetzt auch Albanien
  • Kontakt

Suchen

Seiten

Links