Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
4. April 2010 7 04 /04 /April /2010 22:00

Mister-Mody.JPGHabe vor kurzem diesen Haufen Elend bei Würfel gewonnen. Ich bin zwar keiner der sein Geld bügelt, aber hier sind Geldscheine im Umlauf, die spotten jeder Beschreibung (beschrieben, zerrissen, zerschnitten, geklebt, auch manchmal verschiedene zusammen, von Tieren angebissen und und und)

Glück im Spiel, Geld für die Liebe oder wie war das?

Eine Bestrafung sind auch die original Mister Mody Chips, die ab jetzt unseren Wanderpokal darstellen. Müssen ja nicht alle Chips wie Pringels schmecken, aber hier ist die Verpackung bestimmt schmackhafter als der Inhalt und dieser dumpfe muffige Geruch, der der Dose entfleucht, ist echt die Hölle. Der lustige Mister Mody hat wahrscheinlich etwas zu viel „Brust oder Keule“ mit Louis de Funès  (http://de.wikipedia.org/wiki/Brust_oder_Keule) gesehen. Ich gehe nämlich davon aus, dass hier nur ein Stück Pappe in Chips-Farbe getränkt wurde.  Lecker, lecker, lecker.

Es soll übrigens in Libyen keine Würfel zu kaufen geben, da hier das Glücksspiel verboten ist. Habe auch noch keine in Geschäften gesehen, halte es aber trotzdem für ein Gerücht.

„Die Schraube“ hat übrigens ein Ende gefunden, das auf der entsprechenden Seite steht.

Oh, nicht das ich es vergesse

Frohe Ostern.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Maw 10 - in Meine Welt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Georg Klessner 04/19/2010 15:29


Das wäre ja krass, wenn man in Lybien nicht mal Würfel kaufen kann... naja, man kann sie ja auch selber basteln, aber trotzdem eine extreme Maßnahme, hab davon auch noch nie gehört


Maw 10 04/20/2010 14:56



Sollte ich irgendwann hier im Land Würfel zu kaufen finden, werde ich dieses Gerücht sofort aus der Welt schaffen. Bis dahin nehme ich mir sicherheitshalber Würfel aus Deutschland mit, damit man
hier trotzdem spielen kann. ;-)



Patrick 04/05/2010 18:44


Ja, Chemie-Ali lässt grüßen;-)
Hab damals auch schon vermutet, das der Bruder von Saddam (=> a.k.a. Chemie-Ali) vor seinem Tod, altes chlorgeschwängenertes Schwimmbadwasser in leckere Kekse zu verwandeln. Aber solch einen
Hokuspokus konnte nur Jesus. Chemie-Ali hat nicht einmal 2 Leute damit satt bekommen, geschweigen denn 40000.


Maw 10 04/06/2010 14:00



Vielleicht ist er aber doch noch nicht tot und hat diesen nur vorgetäuscht, um unbemerkt als Mister Mody mit einem Chips-Sombrero die Weltherrschaft vorzubereiten und zu übernehmen.
Sinnvollerweise hat er als Testobjekt ein Land ausgesucht, dass eine große Fläche besitzt, aber eine geringe Bevölkerungszahl. Teuflisch



Über Diesen Blog

  • : Blog von Maw 10
  • Blog von Maw 10
  • : Kurze Erlebnisberichte über meinen Aufenthalt in Libyen und jetzt auch Albanien
  • Kontakt

Suchen

Seiten

Links