Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
10. November 2010 3 10 /11 /November /2010 08:28

Erdungskabel.jpgWenn man sich im Ausland aufhält lernt man einige Dinge von zuhause zu schätzen, die man vorher fast gar nicht bemerkt und in meinem Fall auch nicht komplett verstanden hat. So geht es mir mit dem dritten Draht (fachlich korrekt natürlich: Ader), der in unseren handelsüblichen Kabeln vorhanden ist.  Die Erdung! Wie gesagt Strom ist nicht so meine Welt, ich gehöre zu den stupiden Endverbrauchern für die Strom aus der Steckdose kommt und damit basta. Aber dieses unscheinbare meistens grün-gelbe Kabel hat eine gar nicht so unwichtige Funktion (Schutz vor Stromschläge über metallische Teile von elektrischen Geräten), die man nur dann bemerkt wird, wenn das Kabel fehlt oder wie wohl in meinem Fall eine ungewollte Verbindung zu einer stromführenden Ader besteht. In diesem Fall kriegt man das in den unterschiedlichsten Alltagssituationen zu spüren. Es ist zu vergleichen mit einer unangenehmen Wunde am Arm. Plötzlich bemerkt man wie oft man am Tag genau gegen diese Stelle stößt, obwohl man vorher dies nie bemerkt hat.

Das erste Mal fiel es mir auf, als ich meine mobile Elektroherdplatte a la Campingausflug mit dem Mehrfachstecker verbunden habe und den Knopf drehen wollte für die Stärkeeinstellung. ZACK!! Eine gewischt bekommen. Na ja denke ich mir da, ist wohl was mit dem Mehrfachstecker nicht in Ordnung, habe ihn ja hier im Inland gekauft. Als ich mich zum Stecker beuge, der hinter der ebenfalls angeschlossenen Waschmaschine liegt krieg ich ZACK!! wieder eine gewischt. Na Freundchen, denke ich mir, dann ziehe ich dich eben erst aus der Steckdose. Und was passiert? Dreimal dürft ihr raten! Nein, dreimal falsch, denn nichts passiert. Dies ließ mich in der trügerischen Annahme, dass es wirklich der Mehrfachstecker ist, den ich dann triumphierend hinter dem Herd hervor zog und in den Müll beförderte. 2 zu 1 für den Stecker, aber das Spiel hatte ich trotzdem gewonnen, dachte ich. Glücklicher Weise habe ich in weiser Voraussicht einen Mehrfachstecker aus Deutschland mitgebracht und der war dann auch schnell angeschlossen. Zufrieden über meine Überlegenheit gegenüber dem alten Kabel, nahm ich dann die Herdplatte wieder in Betrieb und als ich den Topf darauf stellen wollte ZACK!! nächste gewischt. Na klasse, ist die Steckdose wohl defekt. Aber auch der Steckdosen-Wechsel brachte keine nennenswerten Erfolge, eher im Gegenteil, ich bekam schon beim Anfassen der Herdplatte wieder ZACK!! eine gezwirbelt.

 In den Folgetagen wurde mir klar, welche Teile von Gegenstände alle als gefährlich einzustufen sind und über welche Haushaltsgegenstände man einen Schlag bekommen kann.

·         So ist die Waschmaschinen Tür OK, aber die nasse Wäsche aus der Trommel nehmen ZACK!!

·         Der Startknopf des Beamers ist OK, aber das Gehäuse berühren  ZACK!!

·         Die Leine für die Geschwindigkeit-Einstellung des Ventilators ist OK, aber der Knopf für die Drehrichtung ist ZACK!!

·         Der Kühlschrank ist vollkommen OK, nur das hintere Absperrgitter ist ZACK!!

·         Der Computer ist im Grunde genommen OK, nur wenn er mit dem Beamer verbunden ist kommt einem ein leichtes Kribbel über die Tastatur in die Hände.

Aber der Mensch ist anpassungsfähig und lernt sich zu arrangieren. So sind jetzt alle elektrischen Nutzgerätschaften, die sich als Risiko entpuppt haben, über einen Mehrfachstecker mit zusätzlichem Kippschalter angeschlossen. Diese Schalter, die so schön rot strahlen, dass Menschen mit leichtem Schlaf deshalb nicht einschlafen können oder wieder gerädert aufwachen. Aber dazu gehöre ich zum Glück nicht. Jedenfalls stelle ich beispielsweise erst den Herd und danach erst den Kippschalter an oder ich mache den Kippschalter auf aus und hole dann erste die Wäsche raus. Ich benutze Holzlöffel und Töpfe mit nicht leitenden Griffen.

Im Großen und Ganzen habe ich die Stromfront somit unter Kontrolle, nur manchmal bin ich unachtsam. Aber wer ahnt denn auch schon, dass man ZACK!! über das Rührei, das man in die Bratpfanne gießt, einen  Schlag kriegt.

Diese ZACKs!! sind zur allgemeinen Beruhigung nicht lähmend, sondern einfach spürbar und wie bei den meisten Überraschungseffekte ist es eher der Schreck, als der Schmerz, der einen zusammenzucken lässt. Nichts desto trotz gebe ich allen besorgten Menschen recht, dass damit nicht zu spaßen ist und ich bin auch dabei einen Elektriker zu finden, der etwas von seinem Handwerk versteht.

Ich fand schon immer, dass mein Haus- und Hof-Elektriker in Deutschland klasse Arbeit verrichtet, aber jetzt sehe ich ihn in einem noch strahlenderen Licht als vorher. Danke, dass meine Familie keine Kippschalter braucht.

In diesem Sinne

Strom für alle

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von Maw 10
  • Blog von Maw 10
  • : Kurze Erlebnisberichte über meinen Aufenthalt in Libyen und jetzt auch Albanien
  • Kontakt

Suchen

Seiten

Links