Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. Februar 2011 6 12 /02 /Februar /2011 17:20

Live aus der Umkleidekabine (also meinem Büro)

Das Finale wurde für heute auf 21:00 Uhr gelegt. Teufel auch warum denn so spät? Es ist jetzt 18:20 Uhr und vor ca. einer Stunde, nämlich zum Feierabend, hat sich die Nervosität eingeschlichen. Dieselbe Nervosität, die ich schon mein ganzes Leben lang bekommen, sobald innerhalb meiner Sportlerlaufbahn ein Punktspiel anstand, egal wie wichtig oder unwichtig das Spiel war.

Selbst beim Jedermann-10-Kampf wo keiner etwas von einem erwartet, außer sich nicht zu verletzen, bekomme ich immer dieselben Symptome resultierend aus meiner Nervosität. So hat sich mein Pensum an Toilettenbesuchen deutlich gesteigert und mein Körper verweigert die Nahrungsaufnahme, außer Schokolade, die geht immer, und Säfte. Gott sei Dank, sonst würde ich in zweieinhalb Stunden energietechnisch unterversorgt noch vorm ersten Aufschlag zusammenbrechen. Und das empfände ich als einen eher glanzlosen Abgang.

Denn ganzen Tag über wurde mir von allen Seiten mit einem bedauern im Gesicht gut zugesprochen, sehr ermutigend. Auch wurden mir noch schnell letzte Tips gegeben wie ich die Schnippel-Aufschläge meines Kontrahenten annehmen kann. Alles sehr gut gemeint, aber ich bezweifel, dass ich so kurz vorm Spiel meine komplette Spielweise ändern kann, geschweige denn ändern sollte. Irgendwie hab ich es ja ins Finale geschafft und wenn es nur Glück war, vielleicht steht mir Fortuna ja auch heute zur Seite. Besser noch sie führt den Schläger, dass würde mich wirklich entlasten.

Um die Zeit rumzukriegen schreib ich diesen Text und rede ich mir ein, dass ich auf jeden Fall der Underdog bin und somit der Druck auf dem andern Final-Teilnehmer liegt. Passend dazu werde ich auch nicht mehr die Rocky-Hymne los. Wobei ich nicht „Eye of the Tiger“ meine, sondern das Stück „Gonna Fly Now“ bei dem sich Sylvester Stallone auf seinen ersten Kampf vorbereitet hat, um am Schluss oben auf den Treppen zu stehen und die Arme hochzureißen. (geniales Intro der Trompeten da da dada dada dada… naja geschrieben wirkt es eher wie Babysprache, aber akustisch geht es mir durch Marc und Bein ;-))

Ich werde auf jeden Fall bis an meine Grenzen gehen und darüber hinaus, um das heutige Duell für mich zu entscheiden. Getreu dem Motto: „Nur die Harten komm in Garten. Aber ich bin härter, denn ich bin der Gärtner!“

Wünscht mir Glück, ich kann es brauchen ;-)

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Schwesterherz 02/13/2011 09:29


Hahaaaa - nee, das war's nicht ... aber nach sorgfältiger Recherche weiß ich endlich, wie das Lied heisst: Chariots of Fire von Vangelis :) ...


Maw 10 02/13/2011 17:46



Ne, ne, Vangelis ist doch von Henry Maske ;-)



Schwesterherz 02/12/2011 18:44


...mir liegt auch ein Lied im dadadadadadaaaaa dadadadadaaaa-Stil auf den Lippen - aber noch nicht mal mein Mann (Chrischipedia) weiß, die das heisst ... naja - aber wir stehen in Gedanken jubelnd
hintern dir bereit, Dich auf den Schultern nach dem Spiel herauszutragen :D toitoitoi!!!


Maw 10 02/13/2011 07:44



Wenn man der allgemeinen Internetmeinung glauben schenken darf, handelt es sich bei dem Lied um "The Kiss" von Beagle Music Ltd, das und da bin ich mir wiederum vollkommen sicher aus der Gammon
Werbung zwischen 1985 und 1987 stammt. Gammon, mit diesem Duft kann dir alles passieren ;-)



Über Diesen Blog

  • : Blog von Maw 10
  • Blog von Maw 10
  • : Kurze Erlebnisberichte über meinen Aufenthalt in Libyen und jetzt auch Albanien
  • Kontakt

Suchen

Seiten

Links